Projekt Über uns

Kino für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter

Spatzenkino ist Kino für Kinoanfänger. Der erste Kinobesuch sollte für die jungen Zuschauer ein positives und Freude bringendes Erlebnis sein und so bestenfalls den guten Grundstein für eine intensive, lang andauernde Beziehung zum Kulturort Kino legen. Aus diesem Grund hat sich das Spatzenkino speziell die 4-8-Jährigen zur Zielgruppe gemacht.

Wir präsentieren unsere Programme einmal im Monat in 20 Berliner Kinos, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt und gut erreichbar sind. Seit Januar 2007 findet das Spatzenkino auch in 10 Städten im Land Brandenburg statt.

Die Spatzenkino-Vorstellungen finden werktags am Vormittag statt und dauern ca. 45 Minuten. Jedes Filmprogramm hat ein Thema und besteht aus ca. 2-3 Kurzfilmen. Meist sind es Zeichen- oder Puppentrickfilme, wir zeigen aber auch Dokumentationen und Realfilme.

Neben dem regelmäßigen Programm gibt es viele weitere Projekte, die das Spatzenkino initiiert, durchführt und in Vorbereitung hat. Jeden zweiten Montag im Monat findet in Berlin ein Spatzen Spezial statt, in dem sich eine Mitarbeiterin jeweils mit einer kleinen Gruppe von max. 20 Kindern zu einem Filmthema intensiv beschäftigt. über das Jahr verteilt finden in verschiedene Feste statt: Osterfilmfest, der Weltkindertag in den Berliner Botschaften, der Spatzenkinogeburtstag im September und das Erzählkino zu den Märchentagen sind einige Highlights des Spatzenkinojahres. Weitere Höhepunkte sind die jährlich stattfinden SchulKinoWochen im November. Aber auch an brancheninternen Events wie der Animationsfilmmesse Cartoon Movie oder dem bundesweiten Kongress von Vision Kino beteiligte sich das Spatzenkino bereits.

Spatzenkino ist nach unserem Kenntnisstand die einzige Kinderkinoinitiative in Europa die sich kontinuierlich das ganze Jahr speziell um die jüngsten Kinogänger kümmert. Spatzenkino gibt es seit 1990 und ist seit 2000 ein Projekt der JugendKulturService gGmbH. Im Jahr 2011 konnte das Spatzenkino über 70.000 Kinder und Begleitpersonen in den Kinos begrüßen.

Im Jahr 2004 erhielt das Spatzenkino für seine Kurzfilmprogramme und das medienpädagogische Konzept für Vorschulkinder den Programmpreis der DEFA-Stiftung.

Spatzenkino – ein medienpädagogisches Projekt

Erklärtes Ziel des Spatzenkinos ist die behutsame – und vor allem altersgerechte – Annäherung an das Medium Film im Kino, die wir den Kindern ermöglichen. Wir zeigen ausschließlich Filme, die in Gestaltung, Inhalt und Länge schon für Vorschulkinder geeignet sind und sich an ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten orientieren.

"Kinder brauchen ein Happy End", sagt Jan-Uwe Rogge, Medienexperte und Autor von Elternratgebern, denn Kriterien einer kindgerechten Ästhetik sind für ihn eine langsame, ruhige Bildführung, kräftige Farben und eine Wellendramatik, in der sich spannende Szenen und ruhige Sequenzen abwechseln.

Kinder freuen sich, wenn sie Vertrautes wiedererkennen, seien es bekannte Figuren (Lolek und Bolek, Der kleine Maulwurf, Pettersson und Findus) oder Erfahrungen aus ihrer eigenen Lebenswelt. Es hilft ihnen, das Gesehene zu verstehen und einzuordnen. Dabei sind Kinder offen für kleine Abenteuer und Hauptfiguren mit denen sie sich identifizieren können und die trotzdem ein bisschen mutiger, frecher und selbstbewusster sind als sie selbst.

In den Spatzenkinofilmen finden die Kinder ihre Themen wieder, z.B. groß werden, selbstständig werden, Sachen alleine und mit anderen erleben. Die Anzahl der Figuren ist überschaubar, Charaktere sind gut einzuschätzen, das Erzählmuster ist leicht nachvollziehbar, der Spannungsbogen wird nicht überdehnt und es gibt auf jeden Fall ein glückliches Ende. Da es sich beim Spatzenkino meistens um Kurzfilmprogramme handelt, müssen die Kinder darauf auch nicht lange warten.

Die Programme, die eine Gesamtzeit von 45 Minuten meist nicht überschreiten, sind für die Spatzenkinobesucher gut zu vertreten. Ein Drittel dieser Zeit wird für die Rituale der Begrüßung, Verabschiedung und der Vor- und Nachbereitung der Filme genutzt, so dass die reine Filmzeit die Rezeptionsfähigkeiten der Kinder nicht überschreitet.

Ausdrücklich erlaubt sind spontane und auch lautstarke Reaktionen zum Film im Spatzenkino. Es ist gut, wenn die Kinder gemeinsam - und eben nicht allein vor Fernseher, DVD oder Videorecorder – ihrer Begeisterung und Spannung Ausdruck verleihen können und lachend, klatschend oder rufend den Film kommentieren. Spatzenkino ist ein Gemeinschaftserlebnis für viele Kinder im großen Kino.

Für alle, die sich ein Kino mit in die Kita oder nach Hause nehmen möchten, stehen in unserem Büro stehen verschiedene wunderschöne Bilderbuchkinos zur Ausleihe bereit. Diese können gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden können. Ein Bilderbuchkino ist eine Diageschichte oder CD, die zusammen mit dem entsprechenden Bilderbuch den Kindern präsentiert werden kann. Das Bilderbuchkino eignet sich gut für den Einsatz im Kindergarten ebenso wie für das Wohnzimmer Zuhause.