Events 2011
Berlin

Filmemacherin im Kino

Im November 2011 war die Filmemacherin Helene Tragesser zu Gast im Thalia Lankwitz und im Yorck Kino. Ihren Film "Pierre und der Spinatdrache" konnten die Zuschauer zuvor auf der Leinwand bewundern. Anschließend gab es viele interessante Dinge über Drachen auf der Leinwand und das Leben von Zeichentrickfiguren im Kino zu erfahren. Mit den Originalvorlagen zu ihrem Film ließ die Filmemacherin den Spinatdrachen im Kinofoyer noch einmal zum Leben erwachen. Und beeindruckte junge und erwachsene Besucher.
Brandenburg

Weihnachten mit Christian Rau

Kurz vor Weihnachten bescherte der Kinospatz allen Cottbusser Zuschauern ein besonders weihnachtliches Filmprogramm. Das Musiker-Duo Christian Rau und Fredy Conrad war zu Gast im Spatzenkino und hatte einen ganzen Sack voll Lieder mit dabei. Weihnachtliche Lieder und fröhlich-besinnliche Tönen rieselten in den Kinosaal. Und alle Kinder konnten mitsingen und tanzen, als es hieß "Glöckchen im Advent" und "Maria hat'n Baby".
Brandenburg

Schafe vor dem Kino

Auf der Leinwand gab es im Oktober "Die wilde Farm" zu sehen. In dem Dokumentarfilm erobern die Tiere ihren Hof, während der Bauer im Krankenhaus ist. Nach dem Filmprogramm eroberte dann eine kleine Herde echter Schafe die Herzen der Spatzenkinobesucher. Sie erwarteten die Kinder vor dem Kino in Eberswalde und Oranienburg und ließen sich geduldig streicheln und mit Äpfeln füttern. "Mäh! Mäh!" hieß es bald auch bei Spatz und Kindern, als sie sich auf den Nachhauseweg machten.
Berlin

Spatzenkino auf den Märchentagen

Zu den Märchentagen fuhr "Die Maus auf dem Motorrad" ins Kino Moviemento. Passend zum Thema USA düste sie durch ein amerikanisches Hotel und sorgte dort für Wirbel in den Gängen. Letztlich half sie aber vor allem dem Jungen, von dem sie das schicke Motorrad geschenkt bekommen hat. Wie ein echter Motorradhelm aussieht, zeigte der Kinospatz den Kindern nach dem Film und bastelte mit allen jungen Gästen kleine Papiermäuse auf Motorrädern.
Berlin

"Alle(s) in Bewegung"

Das war das Motto des 21. Spatzenkinogeburtstags im Thalia Lankwitz. Auf dem Programm standen Tanzen, Singen, Spielen, Basteln – und natürlich vor allem Filmegucken! Zu Gast war die Mukketierbande, die gemeinsam mit allen Kindern für passende Festmusik sorgte. Nach dem Bühnenprogramm konnten alle Kinder draußen auf dem Hof mit Rollern fahren und Slalom laufen.
Brandenburg

Möhren für tierischen Besuch

Ein paar ganz besondere Besucher kamen am 13.9.2011 nach Eberswalde und am 15.9.2011 nach Oranienburg. Nach dem Filmprogramm "Die Wilde Farm" erwarteten zwei Schafe die Spatzenkinozuschauer vor dem Kino. Auch der Kinospatz hatte seinen Spaß mit den vierbeinigen Gästen und die Begeisterung war groß, als die sogar ihre Möhren mit ihm teilten.
Brandenburg

Filme und Frühlingsmusik im Spatzenkino

Pünktlich zum Frühlingsanfang brachten die Musiker Christian Rau und Fredy Conrad einen bunten Frühlingsliederstrauß ins Concerthaus Brandenburg und ins Thalia Potsdam. Mit ihren Liedern sorgten sie für fröhliche Stimmung im Kinosaal. Mitgebracht hatten sie unter anderem das Lied vom Oster-Poster und von den sieben kleinen Osterhasen. Mithoppeln und Mitsingen war ausdrücklich erwünscht und alle Kinder konnten den Frühling lautstark begrüßen.
Berlin

Osterfilmfest im Kino Toni

Ein österliches Filmprogramm mit Spiel- und Bastelaktionen rund ums Osterfest erwartete alle Zuschauer auf dem Osterfilmfest im Kino Toni 2011. Nach dem Leinwandvergnügen konnten alle Gäste Osterschmuck basteln und an selbst gebackenem Stockbrot knabbern. Chris Reinhard spielte fröhliche Mitmachlieder und als Überraschungsgast kam der Osterhase ins Kino, der selbstverständlich auch einen Korb mit bunten Eiern dabei hatte.
Brandenburg

Der Spatz wird vier!

Große Spatzenkino-Geburtstagsparty am 22.2.2011 im Moviemagic Eberswalde Seit vier Jahren bringt der Spatz seine bunten Filmprogramme auch in Brandenburger Kinos. Das musste natürlich gefeiert werden! Und so strömten 270 Kinder zum Moviemagic Eberswalde und genossen die Filme "Alarm im Kasperletheater", "Der kleine Maulwurf und der Kaugummi" und "Saure Drops".

Ausgelassen getanzt und gesungen wurde mit der Band Nobel-Popel, die zwischen und nach den Filmen für ordentliche Partystimmung im Kinosaal sorgte. Gute Stimmung gab es auch im zweiten Kinosaal beim Spiel mit bunten Riesenballons. Wer es lieber etwas ruhiger mochte, fand an Mal- und Bastelständen seinen Platz. Pfannkuchen und Getränke gab es mehr als genug für alle.